Bittere Pleite für die Falcons

Am Sonntag waren die Falcons zu Gast bei den Wölfen des EV Bad Wörishofen. Die Pfrontener starteten gut in die Begegnung und gingen durch Tobias Huber (Wiedmann) in der 9. Spielminute in Führung. Noch vor der ersten Pause konnte Timo Stammler (Böck/Albl) diese sogar auf 0:2 ausbauen.

Im Mitteldrittel kamen die Hausherren nun immer besser in die Partie und Michal Telesz (Horky) konnte in der 26. Minute eine Überzahlsituation zum 1:2 Anschlusstreffer nutzen. In der 32. Minute konnte Michal Horky nur regelwidrig an seinem Torabschluss gehindert werden, so dass die Unparteiischen auf Penalty entschieden. Diesen konnte Horky zum Ausgleichstreffer nutzen. Bei diesem Spielstand blieb es bis zur Pause, so dass die Entscheidung im Abschlussdrittel fallen musste. Zunächst brachte Mannschaftskapitän Sebastian Weixler (Albl/Böck) knapp zwei Minuten nach Wiederanpfiff die Falcons in Überzahl in erneut in Führung, ehe Alexander Schönberger Münch) nur 3 Minuten später erneut ausgleichen konnte. Im Anschluss daran konnten beide Mannschaften Überzahlsizuationen nicht nutzen, so dass nur noch knapp fünf Minuten zu spielen waren. In der 56. Minute mussten gleich zwei Pfrontener Spieler auf die Strafbank und in der Sekunde als die zweite der beiden Strafen abgelaufen war traf Michal Telesz (Walther) zum 4:3 und brachte die Wölfe erstmals in Führung. Als kurz darauf eine weitere Strafzeit gegen die Hausherren ausgesprochen wurde ergab sich noch mal die Chance für die Pfrontener in Überzahl den Ausgleich zu erzielen, doch auch die Herausnahme des Torhüters zu Gunsten eines weiteren Feldspielers sollte am Ende nichts Zählbares einbringen. Somit musste sich die Mannschaft um Trainer Josi Richter auch im zweiten Saisonspiel geschlagen geben. Eine bittere Niederlage, die Pfronten nach zwei Spieltagen bereits in den Bereich des Tabellenendes bringt. Strafzeiten: EV Bad Wörishofen: 12 Minuten, EV Pfronten: 16 Minuten. Knaebel, Jochen

<- Zurück zu: News