Kapitän bleibt an Bord

Pfrontens Mannschaftskapitän Thomas Böck verlängert um eine weitere Saison. Das der mittlerweile 36jährige Stürmer noch nicht zum alten Eisen zählt, konnte er in der vergangenen Saison unter Beweis stellen, in welcher ihm nach einem durchwachsenen Start insgesamt 31 Punkte (8 Tore und 23 Assists) in 28 Spielen gelangen. Die Zusage freut auch Pfrontens Trainer Michael Bielefeld:

"Auf Thomas ist und war egal ob im Training, wie auch in den Spielen immer Verlass. Solche Spieler hat jeder Trainer gerne in seinem Team. Als Kapitän versucht er immer positiv auf seine Mannschaftskameraden einzuwirken und ist für mich der verlängerte Arm zu den Spielern. Natürlich freue ich mich, dass Böcki weiterhin mein Kapitän sein wird." Für Thomas Böck selbst war es relativ schnell klar, dass er weitermachen wird. "Für mich war wichtig, dass das Team zu großen Teilen zusammen bleiben wird. Als das fest stand, war es für mich klar noch eine Saison dranzuhängen. Ich denke wir konnten uns nun Jahr für Jahr steigern und ich bin zuversichtlich, dass wir das auch in der neuen Saison schaffen können, wenn alle wie zuletzt mitziehen. Natürlich möchte ich meinen Beitrag dazu leisten und weitere Erfolge mit der Mannschaft feiern". Mit der Zusage von Thomas Böck bleibt den Falcons neben den beiden Topscorern Bernad und Matejka nicht nur der Kapitän, sondern auch der Dritterferfolgreichste Scorer der letzten Saison erhalten. Knaebel, Jochen

<- Zurück zu: News