Falcons siegen auswärts

Im sechsten Spiel der Abstiegsrunde gelang den Falcons beim 5:8 (3:1/1:4/3:1) in Bad Wörishofen der erste Sieg. Doch zunächst sah es danach nicht aus, den die Hausherren gingen bereits nach knapp drei Minuten durch David Vycichlo (Telesz/Horky) in Führung.Diese konnte zwar durch Luis Landerer (Matejka) kurz darauf egalisiert werden, doch die Wölfe schlugen bis zur ersten Pause noch zweimal zu.

Noah Gasser (Staib) in Unterzahl und Moritz Egger (Vycichlo/Telesz) sorgten für die 3:1 Führung. Im Mitteldrittel kamen nun die Falcons in Fahrt und konnten in der 22. Minute durch Filip Matejka (Friedl) zunächst auf 3:2 verkürzen. Nachdem die Kneippstädter ihrerseits wieder trafen und auf 4:2 stellten, waren nun die Pfrontener wieder an der Reihe. Innerhalb von sechs Minuten gelang es der Mannschaft von Trainer Josi Richter die Partie zu drehen. Den Anfang machte Benjamin Gottwalz (Landerer) der die Aufholjagd mit seinem Treffer zum 4:3 in der 33. Minute startete. Den Ausgleichstreffer besorgte 34 Sekunden später Filip Matejka (Hruska, Lukas) und in der 37. Minute brachte Moritz Lochbihler (Huber/Friedl) die Falcons zum ersten Mal in Führung. Wölfe Trainer Markus Riefl sah sich nun gezwungen eine Auszeit zu nehmen um mit seiner Mannschaft zu sprechen. Dies schien zumindest zeitweise zu wirken, denn bis zur 50. Minute sollten die Hausherren keinen weiteren Gegentreffer mehr hinnehmen müssen. Dann allerdings war es so weit und Timo Stammler (Landerer) baute die Pfrontener Führung auf 4:6 aus. Für die Entscheidung sorgten kurz darauf Johannes Friedl (Matejka) und Luis Landerer (Hruska, Ladislav) in der 52. und 55. Minute mit den Treffern zum 4:7 und 4:8. Den Gastgebern gelang zwar noch kurz vor Ende ein weiterer Treffer zum Endstand von 5:8, an dem ersten Erfolg der Pfrontener sollte dieser jedoch nichts mehr ändern. Strafzeiten: EV Bad Wörishofen: 4 Minuten + 5 Minuten für Hanke, EV Pfronten: 4 Minuten. Knaebel, Jochen

<- Zurück zu: News