Falcons vergeben nächste Chance

Die Voraussetzungen vor dem Spiel beim bis dato Vorletzten der Tabelle, der SG Schliersee/Miesbach waren klar, nur ein Erfolg würde den Falcons im Kampf gegen den Abstieg helfen. Doch auch im vierten Spiel in Folge mussten sich die Pfrontener beim 6:4 (4:1/2:2/0:1) bei den Oberbayern geschlagen geben.

Diese starteten gut in die Partie und führten bereits nach 13 Minuten durch die Treffer von Tobias Eggert (Zeller/Amann) und Florian Heiß (Stumböck/Schorer) mit 2:0. Nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer durch Moritz Lochbihler (Matejka/Friedl) konnten die Hausherren durch zwei weitere Tore durch Dominik Willibald (Dreier/Galler) und Tobias Eggert (Zeller/Amann) das erste Drittel klar mit 4:1 für sich entscheiden. Im zweiten Spielabschnitt trafen zunächst erneut die Gastgeber durch Matthias Stumböck (Galler) zum 5:1 in der 24. Minute, ehe die Pfrontener durch Niklas Munz (Matejka) und Benjamin Gottwalz (Friedl/Hruska, Ladislav) bis zur 38. Minute den Abstand auf 5:3 verkürzen konnten. Doch die kurzfristige Hoffnung im Lager der Falcons dauerte keine Minute an, denn Benedikt Galler traf noch vor der zweiten Pause zum 6:3 und baute den Vorsprung somit wieder aus. Im Anschlussdrittel gelang es der Mannschaft von Trainer Josi Richter zwar in der 42. Minute durch Ladislav Hruska (Stammler) den Abstand erneut zu verkürzen, allerdings blieb es dabei, so dass die Pfrontener am Ende erneut mit leeren Händen den Heimweg antreten mussten. Die SG Schliersee/Miesbach konnte durch den Sieg mit 10 Punkten an dem SC Forst mit 6 Punkten vorbeiziehen, die Falcons bleiben punktlos am Tabellenende. Strafzeiten: SG TSV Schliersee/Miesbach 1b: 12 Minuten, EV Pfronten: 8 Minuten. Knaebel, Jochen

<- Zurück zu: News