Falcons scheitern auswärts knapp

Am Ende einer heiß umkämpften Begegnung hieß es 5:4 (2:0/2:2/1:2) für die Gastgeber den EHC Bad Aibling und die Falcons mussten sich trotz einer guten Leistung erneut geschlagen geben. Die Hausherren hatten den besseren Start und konnten im ersten Spielabschnitt durch Ludwig Obergschwendtner (5. Minute) und Martin Hadersbeck (14. Minute) mit 2:0 in Führung gehen.

Das Mitteldrittel gestaltete sich nun durchaus abwechslungsreich, denn kurz nachdem die Aibdogs in der 23. Minute durch Sebastian Stuffler auf 3:0 erhöhten, verkürzte Luis Landerer (Böck/Lochbihler) auf 3:1 und wiederrum nur knapp zwei Zeigerumdrehungen traf Tobias Huber (Sternitzke) zum 3:2 und brachte die Falcons wieder heran. Doch nun schlugen die Gastgeber in Person von Thomas Neumaier (Schulz/Mayer) zurück und erhöhten noch vor der zweiten Pause auf 4:2. Im Abschlussdrittel passierte knapp sieben Minuten nichts ehe es Tore im Minutentakt zu verzeichnen gab. In der 47. Minute traf Sebastian Weixler (Gottwalz) zum 4:3, in Minute 48 Simon Ellmaier (Meyer/Gottwald) zum 5:3 und in der 49. Minute war es Lorenz Sternitzke (Gröger) der die Falcons wieder auf 5:4 heranbrachte. Leider blieb es bei diesem Spielstand, denn die weiteren Bemühungen der Pfrontener sollten nicht belohnt werden. Somit ging auch die zweite Begegnung der Abstiegsrunde verloren und die Falcons bleiben weiterhin Tabellenletzter. Knaebel, Jochen

<- Zurück zu: News