Falcons in der Verlängerung geschlagen

Am Ende einer spannenden Begegnung hieß es am Sonntag Abend 4:3 (0:0/2:1/1:2/1:0) nach Verlängerung für den Gastgeber, die Spielvereinigung TSV Schliersee/TEV Miesbach 1b und die Pfrontener mussten sich ein weiteres Mal knapp geschlagen geben.

Das Spiel brauchte etwas um an Spannung zu gewinnen, beide Mannschaften konnten zunächst nicht Zählbares erspielen, so dass das 1. Drittel torlos blieb. Im zweiten Spielabschnitt ein ähnliches Bild, es dauerte weitere elf Minuten, bis die Hausherren mit dem Treffer durch Florian Empl (Heiß) in Führung gehen konnten. Knapp drei Minuten später gelang den Oberbayern zunächst durch Florian Heiß (Stumböck/Eggert) das 2:0, ehe sich auch die Pfrontener durch den Anschlusstreffer von Filip Matejka (Hruska, Ladislav) auf den Spielbericht eintragen konnten. Mit diesem knappen Ergebnis ging es auch in die zweite Pause. Nach Wiederbeginn vergaben die Falcons aus aussichtsreichen Positionen den möglichen Ausgleichstreffer und auf der Gegenseite war es in der 45. Minute erneut Florian Heiß (Haug/Stumböck) der die Führung auf zwei Tore ausbauen konnte. Doch auch diesmal ließ die Antwort der Mannschaft von Josi Richter nicht lange auf sich warten, Ladislav Hruska erzielte nach Zuspiel von Filip Matejka und Johannes Friedl nur zwei Minuten später den Anschlusstreffer zum 3:2. Und es sollte noch besser kommen, als in der 58. Minute Filip Matjeka (Johannes Friedl) eine der wenigen Überzahlmöglichkeiten nutzte und den späten Ausgleichstreffer erzielte. Somit musste die Partie in der Verlängerung entschieden werden. Dies mussten die Pfrontener in Unterzahl beginnen, da gegen Niklas Munz noch kurz vor Ende der regulären Spielzeit eine 5 Minuten Strafe ausgesprochen wurde. Diese Chance ließen sich die Hausherren nicht entgehen und erzielten nur 27 Sekunden nach Beginn der Verlängerung den Treffer zum 4:3 Endstand durch Hannes Schorer (Heiß/Meineke). Die Falcons mussten somit wieder eine schmerzhafte knappe Niederlage hinnehmen, obwohl durch eine konsequentere Nutzung der vielen klaren Chancen mehr drin gewesen wäre. Durch diese Niederlage bleiben die Pfrontener weiterhin am Tabellenende. Strafzeiten: SG TSV Schliersee/TEV Miesbach 1b: 6 Minuten, EV Pfronten: 9 Minuten. Knaebel, Jochen

<- Zurück zu: News