Favorit und Tabellenachbar nächste Gegner der Falcons

Am Freitag Abend um 20 Uhr sind die Eisbären des ESV Burgau zu Gast. Die Mannschaft von Trainer Stefan Roth dürfte zu den Favoriten der Landesligagruppe 2 gehören, was die letzten beiden deutlichen Heimsiege gegen Bad Wörishofen (11:5) und Schliersee/Miesbach (11:2) belegen.

Zum Auftakt mussten sich die Eisbären allerdings dem Tabellenführer aus Germering knapp mit 3:4 geschlagen geben. Wie die letzten Jahre auch, bereichern gleich mehrere transferkartenpflichtige Spieler den Kader der Burgauer. Nachdem der Tscheche Daniel Silar, den Verein verlassen hat, konnte mit dem Topscorer Petr Ceslik ein Landsmann verpflichtet werden, der vom Bayernligisten aus Ulm an die Mindel gewechselt ist. Nachdem die beiden Stammkräfte David Zachar und David Ballner gehalten werden konnten, wurde der Kader noch mit dem gebürtigen Litauer Mantas Stankins und dem Kanadier Zach Erhardt verstärkt. Die Falcons hingegen müssen bis auf Weiteres in der Verteidigung auf die Hruska-Brüder verzichten, der Einsatz von Stürmer Filip Matejka ist ebenso fraglich. Keine guten Voraussetzungen für Trainer Josi Richter, der mit seiner Mannschaft am Sonntag um 18:45 Uhr bei dem EHC Bad Aibling zu Gast ist. Die Aibdogs konnten ebenso wie die Pfrontener noch keine Punkte einfahren, haben jedoch erst zwei Partien absolviert (2:4 gegen die SG TSC Schliersee/TEV Miesbach 1b und 2:5 gegen den SC Reichersbeuern). Nach diesem Fehlstart wird die Mannschaft von Trainer Stephan Merke sicherlich alles daran setzen zu Hause die ersten Punkte der Saison zu holen. Mit der gleichen Absicht werden auch die Pfrontener versuchen erfolgreich zu sein. Man darf also gespannt sein, wer im Kellerduell am Ende die Nase vorne haben wird. Knaebel, Jochen

<- Zurück zu: News