Knappe Niederlage für die Falcons

Am Sonntag Abend mussten sich die Falcons beim Vorbereitungsspiel gegen den SC Hohenems mit 3:4 (3:3/0:0/0:1) geschlagen geben.

Die Voralberger starteten im Gegensatz zu den Hausherren konzentriert in die Begegnung und konnten ihre Überlegenheit bereits in der 4. Minute zum 0:1 durch Manuel Merk (Fussenegger, M.) nutzen. Keine zwei Minuten später musste Pfrontens Torhüter Dominik Gimbel erneut hinter sich greifen, nachdem Martin Grabher (Fritz/Hehle) zum 0:2 traf. Nachdem erneut nur zwei Minuten später Philip Geist (Merk/Fekete) auf 0:3 erhöhte, hatte Pfrontens Trainer Josi Richter genug gesehen, nahm eine Auszeit und wechselte den Torhüter. Pirmin Kolb ersetzte Dominik Gimbel. Nach der Auszeit steigerten sich die Pfrontener und erarbeiteten sich immer mehr Möglichkeiten. Eine davon nutzte Domenik Timpe in der 15. Minute zum Anschlusstreffer. Kurze Zeit später konnte Markus Güßbacher (Albl/Timpe) auf 2:3 verkürzen, ehe Pfrontens Kapitän Sebastian Weixler (Böck/Stammler) noch vor der ersten Pause den Ausgleichstreffer erzielte. Die Partie war nun wieder völlig offen und beide Mannschaften lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe, Zählbares wollte jedoch im Mitteldrittel dabei nicht herausspringen. Im Schlussabschnitt vergaben die Hausherren einige gute Möglichkeiten. Besser machten es die Gäste in der 50. Minute, als Thomas Auer Pfrontens Schlussmann Pirmin Kolb das erste mal überwinden konnte und zum 3:4 einschoss. Trotz großer Bemühungen und einer Überzahlsituation kurz vor Ende der Begegnung, gelang den Falcons kein weiterer Treffer, so dass es am Ende beim 3:4 blieb. Strafzeiten: SC Hohenems: 16 Minuten, EV Pfronten: 4 Minuten. Knaebel, Jochen

<- Zurück zu: News