Unterschiedliche Aufgaben für die Falcons

Vom derzeitigen Tabellenstand aus gesehen, unterscheiden sich die beiden Gegner der Falcons am Wochenende deutlich.

Denn am Freitag um 20 Uhr empfangen die Pfrontener den Spitzenreiter aus Burgau, am Sonntag um 17:30 Uhr sind die Ostallgäuer zu Gast beim Schlusslicht, dem SC Forst. So klar die Ausgangslage auch scheinen mag, die Statistik hingegen spricht eine andere Sprache. Während die Pfrontener in der Hauptrunde gleich dreimal gegen den jeweils Tabellenletzten Niederlagen einstecken mussten, gelang es jeweils gegen den Tabellenersten der Hauptrunde den Devils aus Ulm/Neu-Ulm, sowie den Eisbären aus Burgau in der Abstiegsrunde zu punkten. Somit ist es auch nur schwer vorherzusagen, wie sich die Mannschaft um die beiden Trainer Armin Schneider und Mike Lehrl am Wochenende gegen die Eisbären und Nature Boyz schlagen werden. Sicher hingegen ist, dass die Pfrontener unbedingt Punkte benötigen um bei einer Niederlage gegen Forst nicht ganz ans Ende der Tabelle zu rutschen. Gerade die Naturburschen haben auch in den Jahren zuvor gezeigt, dass im Abstiegskampf jederzeit mit ihnen zu rechnen ist und sie als durchaus unangenehmer Gegner gelten. Nicht nur den Falcons steht somit ein wichtiges Wochenende im Kampf gegen den Abstieg bevor.

Knaebel, Jochen

<- Zurück zu: News